Fachbeiträge

Keine Verrechnung von Altverlusten bei vor dem 1.1.2009 erworbenen Aktien

Die Verrechnung von Verlusten aus dem Verkauf von Altaktien wurde mit Gewinnen aus dem Verkauf von Neuaktien bis zum Ablauf des Jahres 2013 zugelassen.

Konnte eine Verrechnung innerhalb der 5-jährigen Übergangsfrist (2009 – 2013) wegen mangelnder Gewinne nicht erfolgen, kommt es danach zu einer wirtschaftlichen Entwertung der Altverluste. Der BFH sieht in Urteil vom 06.12.2016 XI R 48/15 die befristete Übergangsregelung durch das neue Steuersystem bei Kapitaleinkünften ab 2009 zutreffend begründet.


Hinweise:
Unverändert bleibt die Möglichkeit, bestehende Altverluste mit privaten Veräußerungsgeschäften (z.B. Immobiliengewinne innerhalb des 10 Jahreszeitraumes),  zu verrechnen. Abzuwarten bleibt, ob gegen das Urteil Verfassungsbeschwerde eingelegt wird.