Fachbeiträge

Keine Verrechnung von Altverlusten bei vor dem 1.1.2009 erworbenen Aktien

  • Drucken

Die Verrechnung von Verlusten aus dem Verkauf von Altaktien wurde mit Gewinnen aus dem Verkauf von Neuaktien bis zum Ablauf des Jahres 2013 zugelassen.

Konnte eine Verrechnung innerhalb der 5-jährigen Übergangsfrist (2009 – 2013) wegen mangelnder Gewinne nicht erfolgen, kommt es danach zu einer wirtschaftlichen Entwertung der Altverluste. Der BFH sieht in Urteil vom 06.12.2016 XI R 48/15 die befristete Übergangsregelung durch das neue Steuersystem bei Kapitaleinkünften ab 2009 zutreffend begründet.


Hinweise:
Unverändert bleibt die Möglichkeit, bestehende Altverluste mit privaten Veräußerungsgeschäften (z.B. Immobiliengewinne innerhalb des 10 Jahreszeitraumes),  zu verrechnen. Abzuwarten bleibt, ob gegen das Urteil Verfassungsbeschwerde eingelegt wird.